Erzieher*in m/w/d als Kindergartenleitung

Lebenshilfe Bad Tölz-Wolfratshausen / Kindertagesstätte / Teilzeit

Lebenshilfe Bad Tölz-Wolfratshausen / Kindertagesstätte

Erzieher*in m/w/d als Kindergartenleitung

Für unseren Kindergarten in Bad Tölz mit zwei Regelgruppen und zwei Integrationsgruppen
suchen wir eine*n Erzieher*in (m/w/d) als Kindergartenleitung.

Beschäftigungsausmaß: unbefristet

Wir bieten

  • einen sicheren und unbefristeten Arbeitsplatz
  • umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Zusatzversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Leistungsgerechte Vergütung nach TVöD
  • Jahressonderzahlung
  • Leistungsorientierte Bezahlung
  • 30 Tage Urlaub

Ihr Profil

  • Ausbildung als Erzieher*in, Sozialpädagoge*in oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Eine entscheidungsfreudige Persönlichkeit, die Freude an Strukturverantwortung hat
  • Fundierte Kenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung im Kindergartenbereich
  • Eigenverantwortliches, verantwortungsbewusstes und betriebswirtschaftliches Denken und Handeln, insbesondere im Bereich Controlling
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Professioneller Umgang mit Menschen mit Behinderung
  • Flexibilität und Teamgeist
  • gute EDV Kenntnisse (Excel, Word, Outlook, KiBiG web, ..)

Ihre Aufgaben

  • Inhaltliche und wirtschaftliche Umsetzung des Bayerischen Kindergarten-, Bildungs-, und Betreuungsgesetzes (BayKiBiG)
  • Umsetzung und Weiterentwicklung der vorhandenen Konzeption
  • Sicherung und Weiterentwicklung des Qualitätsstandards nach dem für das Unternehmen geltenden Qualitätssicherungsverfahren (GAB)
  • Führung eines multiprofessionellen Teams und Förderung der Teamentwicklung

Bei Interesse oder zu näheren Auskünften bitten wir Sie, sich mit der Geschäftsführung (Tel. 08041 / 79272 11) in Verbindung zu setzen.
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, vorzugsweise per Mail.
Leider ist es uns nicht möglich schriftliche Bewerbungsunterlagen wieder an Sie zurückzuschicken.
Wir setzen uns für den Schutz von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vor Gewalt und sexuellem Missbrauch ein und freuen uns daher besonders über Bewerber*innen, die diesen Themenkomplex reflektieren.