Nachtwache

Lebenshilfe Freising / Juliane-Maier-Haus / Teilzeit

Lebenshilfe Freising / Juliane-Maier-Haus

Nachtwache

Für unser Juliane Maier Haus in Moosburg suchen wir eine/n

Heilerziehungspfleger – Erzieherin – Krankenpfleger – Altenpflegerin (m/w/d)
als Nachtwache

Das Juliane-Maier-Haus ist das erste Wohnhaus der Lebenshilfe Freising, das mit großer Unterstützung der Bevölkerung in und um Moosburg errichtet wurde und befindet sich auf einem ruhigen, grünen Grundstück zusammen mit dem Anneliese-Schweinberger-Haus und der Förderstätte. In dem Haus leben 27 Bewohner*innen in 4 Wohngruppen.

Beschäftigungsausmaß: 25-30 Stunden/Woche, unbefristet

Wir bieten

  • Weiterbildungen (z.B. Kinästhetik) und Supervision
  • Flexible Dienstplangestaltung mit Mitspracherecht
  • Flache Hierarchien
  • Langzeitarbeitskonto für längere Freizeitphasen
  • Bevorzugung bei der Anmeldung für Krippenplätze im Verein
  • Bezahlung nach TVöD SUE(inkl. Jahressonderzahlung, Leistungszulage, Heim- und Schichtzulage, Beihilfeversicherung, Betriebliche Altersvorsorge)
  • Umfangreiches Gesundheitsprogramm (Yoga, Zumba, Tai-Qi, etc.)

Ihr Profil

  • Identifikation mit dem Leitbild der Lebenshilfe
  • Einschlägige, staatlich anerkannte und erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Heilerziehungspflegerin / Heilerziehungspfleger / Erzieherin / Erzieher / Krankenpflegerin / Krankenpfleger / Pflegefachfrau / Pflegefachmann
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein (Gesamtverantwortung der pädagogischen und pflegerischen Aufgaben für das gesamte Haus)

Ihre Aufgaben

  • Betreuung der Bewohner*innen im Bedarfsfall
  • Regelmäßige Kontrollgänge bei ständiger Erreichbarkeit
  • Erledigung unterstützender Aufgaben für das Gesamtteam

Bei Fragen zur Stelle hilft Ihnen gerne Frau Eberl: 08761 1099
Bei Fragen zur Bewerbung hilft Ihnen gerne Frau Strasser: 08161 4830 141

Bitte laden Sie Ihre Bewerbung in Form einer PDF Datei direkt über unser Stellenportal hoch. Einfach auf „Jetzt bewerben“ klicken. Wir freuen uns auf Sie!

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.